Messestand
PDFs
Live Call

SPAR Österreichische Warenhandels-AG

SPAR Österreich ist ein zu 100 Prozent privates österreichisches Familienunternehmen. Seit der Gründung ist SPAR Österreich von Jahr zu Jahr gewachsen – auch über die Grenzen hinaus hat SPAR in den benachbarten Ländern äußerst erfolgreich Fuß gefasst.


Mit  über 45.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist SPAR der größte private österreichische Arbeitgeber. Der Jahresumsatz von 7,20 Milliarden Euro im Jahr 2019 stellt ein Wachstum von 4,7 % zum Vorjahr dar. Somit kann SPAR unter den Vollsortimentern das zehnte Jahr in Folge das höchste Wachstum erzielen. Mit den Nachbarländern Nordost-Italien, Slowenien, Ungarn und Kroatien beschäftigt die SPAR Österreich-Gruppe mittlerweile insgesamt rund 85.000 Menschen.


Auch in vielen anderen Bereichen – zum Beispiel bei der Ladenarchitektur, der Sortimentsgestaltung, in der Logistik sowie im Marketing – setzt SPAR stets neue Maßstäbe. Damit es gelingt, die Vision vom österreichischen Handelsunternehmen zum mitteleuropäischen Handelskonzern zu erreichen und die Marke SPAR noch weiter voranzutreiben.


Ein sicherer Job, abwechslungsreiche Tätigkeiten, Aufstiegschancen und eine SPAR-Familie, die zusammenhält: Darauf können sich zukünftige Lehrlinge bei SPAR freuen. SPAR, Österreichs größter privater Arbeitgeber und Lehrlingsausbilder, bietet auch heuer wieder 900 Jugendlichen eine Lehrstelle mit Aussicht auf einen sicheren Arbeitsplatz in einem erfolgreichen Familienunternehmen. In Kärnten und Osttirol warten 100 Lehrstellen darauf, in 11 verschiedenen Lehrberufen besetzt zu werden. SPAR-Lehrlingen winken bei guten Leistungen Prämien von über 4.500 Euro, ein iPad sowie der gratis B-Führerschein. Wer lieber in die Pedale tritt, kann stattdessen auch ein E-Bike wählen.


Viele Benefits für Jugendliche

SPAR-Lehrlinge erwartet eine Überzahlung der Lehrlingsentschädigung. Bei tollen Praxis-Leistungen zahlt SPAR je nach Lehrjahr bis zu 140 Euro pro Monat dazu. Für gute Berufsschulzeugnisse winken sogar Prämien von bis zu 220 Euro im Jahr. So können sich Jugendliche während ihrer Lehrzeit über 4.500 Euro dazuverdienen. Wer während der Lehre gute Praxis-Beurteilungen und in der Schule Vorzugszeugnisse erhält, bekommt von SPAR den B-Führerschein bezahlt oder bekommt ein E-Bike geschenkt bzw. im Gegenwert Jahreskarten, Gutscheine für den öffentlichen Verkehr oder Taxigutscheine. Für gute Leistungen gibt es außerdem nach dem Ende des ersten Lehrjahres ein iPad.

 

Moderne Lehrlingsausbildung

Was SPAR-Lehrlinge besonders zu schätzen wissen: SPAR verknüpft die Vorteile eines großen Unternehmens mit der menschlichen Atmosphäre eines Familienunternehmens. Die Lehrlinge lernen während ihrer Ausbildungszeit den gesamten Markt von Grund auf kennen und erhalten von ihren erfahrenen Lehrlingsausbilderinnen und -ausbildern regelmäßige Feedbacks. SPAR setzt außerdem auf professionelles E-Learning: Über die SPAR-eigene Online-Lernplattform „SEPP“ können Lehrlinge ihr Fachwissen spielerisch vertiefen.

 

11 verschiedene Lehrberufe in Kärnten und Osttirol: Hier steckt die ganze Jobvielfalt drin

Kein anderes Handelsunternehmen in Österreich bietet eine so große Vielfalt in der Ausbildung an: Bei SPAR, INTERSPAR, TANN und Hervis können Jugendliche in Kärnten und Osttirol aus 11 verschiedenen Lehrberufen wählen und in einem tollen Team lernen was es heißt, Verantwortung zu übernehmen, eigenes Geld zu verdienen und Erfolg zu haben. Ob im Einzelhandel, der Gastronomie, in der Bäckerei oder in der Fleischverarbeitung – Jugendliche haben im regional fest verankerten Unternehmen Top-Chancen auf einen sicheren Job, zu dem niemand weit pendeln muss. Wer möchte und Einsatz zeigt, kann bei SPAR die Karriereleiter hinaufklettern.

 

Über den Tellerrand blicken

Ob in den SPAR-Akademie-Klassen in den Bundesländern oder in der SPAR-Akademie Wien: Praxisnahes Arbeiten wird in der Ausbildung bei SPAR großgeschrieben. Daher entwickelt das Unternehmen das zukunftsweisende Ausbildungsprogramm laufend weiter und integriert außergewöhnliche Zusatzausbildungen, wie Käse-Expertinnen, FAIRTRADE-Botschafter, Bio-Expertinnen oder Green Champions in den Lehrplan. 


Auch die Doppellehre mit Matura, in der die SPAR-Lehrlinge in Kärnten und Osttirol zwei Lehrberufe (Großhandel und Einzelhandel) sowie die Berufsreifeprüfung auf Basis Handelsakademie in nur vier Jahren abschließen können findet großen Anklang. Diese ermöglichen es den Jugendlichen über den Tellerrand zu blicken und sich so abseits des regulären Lehrplans weiteres Wissen anzueignen – denn im Lebensmittelhandel sind Fachprofis gefragt.

 

 

Jetzt für eine Lehrstelle bewerben

Wer seine berufliche Zukunft jetzt in die Hand nehmen will, bewirbt sich ab sofort online über die SPAR-Jobbörse auf www.spar.at/lehre.